Elke Grittmann / Ricarda Drüeke: Wissenschaft als Gesellschaftskritik – ein Einwurf

erscheint in M&K 1/2016

Rudolf Stöber hat in seinem Beitrag „Kritik der Ethik – Ethik der Kritik. Anmerkungen zur Moral in der Wissenschaft und zum Ethik-Kodex der DGPuK“ in Heft 4/2015 der M&K ausführlich Position zur Neufassung des Ethik-Kodexes der DGPuK bezogen, die im vergangenen Jahr im Mai bei der Jahrestagung in Darmstadt verabschiedet worden ist. Seine Änderungsvorschläge an den geänderten Richtlinien des Ethik-Kodexes begründet er und leitet sie aus einer ausführlichen Auseinandersetzung mit der „Vereinbarkeit von ethischen Normierungen und Wissenschaftsfreiheit“ (S. 576 ) ab. Diese Auseinandersetzung begrüßen wir insbesondere als Sprecherinnen der Fachgruppe Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht, deren Mitglieder sich intensiv mit gesellschaftlichen Normen, deren ethischer Begründung sowie der Verantwortung der Medien und den sozialen wie Subjekte betreffenden Folgen medialen Handelns befassen. Gerade die Aushandlung ethischer Normen bedarf auch in einer wissenschaftlichen Fachgesellschaft des Diskurses.

Vollständiger Beitrag als pdf: 16-1GrittmannDrueeke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.